Verfasst von: anjaregn | September 18, 2011

Weiter geht’s

Angekommen bin ich in Newcastle am Freitag um 10.oo Uhr morgens. Newcastle upon Tyne ist eine größere Industriestadt in Northumberland und daher eigentlich eher grau. Dort hab ich mir die Millenium Bridge angesehen, sehr interessant, weil sie eben „geklappt“ werden kann, um Schiffe durchzulassen. Wenn Schiffe passieren wollen sieht das so aus:

Und wenn sie normal zum Überqueren bereit ist, dann so:

Total interessante Sache 🙂 Ich finde das faszinierend. In Newcastle war ich ca. 2 Stunden, u.a. nachdem ich mir noch die St. Nicolas Cathedral der Anglikanischen Kirche angesehen hab. Dann ging’s weiter Richtung Hexham, bzw. Allendale zur Judith, um dort zu übernachten.

Auf dem Weg nach Allendale habe ich in Corbrdige halt gemacht. Ein sehr schönes kleines, altes englisches Dorf, das eine kleine Kirche aus dem 7. Jahrhundert besitzt und einen schönen Marktplatz. Es wirkt einfach so richtig englisch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: